Isolierglas:

Diese Art der Verglasung besteht aus mindestens zwei und zunehmend wegen des besseren Wärmeschutzes auch drei parallel liegenden Flachglasscheiben.
Diese werden mit Abstandhaltern aus Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff, die mit einem Trockenmittel befüllt sind, miteinander verbunden und gasdicht mit Silikon versiegelt. In den Scheibenzwischenräumen befindet sich zur zusätzlichen Wärmedämmung Edelgas. In der Regel wird hier Argon verwendet, in seltenen Fällen auch die deutlich teureren Krypton oder Xenon, die eine bessere Wärmedämmung ermöglichen.
Die Glasscheiben sind je nach Spezifikation mit hauchdünnen, transparenten Beschichtungen versehen, die entweder wärmedämmende oder vor Lichteinstrahlung schützende Eigenschaften haben.

Wärmedämmung:


waermedaemmung
Energiesparen ist heute wichtiger denn je. Neben der reinen Heizkostensenkung gebietet die Umweltproblematik diese Forderung. Wärmedämm Isolierglas kommt beiden Aspekten entgegen. Durch eine hochwirksame Beschichtung in Kombination mit einer Spezialgasfüllung wird der Wärmeverlust nach außen erheblich gesenkt. Durch die sehr gute Kombinationsfähigkeit mit anderen Funktionsgläsern wird die Isolierverglasung zum Multitalent für die unterschiedlichsten Bauanforderungen im Neubau wie auch bei der Renovation. Ein hoher Farbwiedergabeindex und viel natürliches Licht runden das Leistungsspektrum von Wärmedämm Isoliergläsern ab.

Sonnenschutz:


sonnenschutz
Großdimensionierte Glasfassaden entsprechen dem aktuellen Trend der Architektur. Glas als Stilmittel öffnet das Gebäude zur Außenwelt. Licht durchflutet die Raumstrukturen. Gleichzeitig kommt aber auch die Thematik der Innenraumaufheizung durch einfallende Sonnenenergie zum Tragen. Sonnenschutz Isolierglas übernimmt die zentrale Rolle den Sonnenenergiedurchgang auf ein Minimum zu reduzieren und bietet zudem ein Maximum an Lichtdurchlässigkeit. Ob durch unterschiedliche Farbnuancen oder bestechende Farbneutralität, mit Sonnenschutzgläsern bekommt der Architekt vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Schalldämmung:


schalldaemmung
Lärm ist ein unüberhörbares Problem unserer Zeit. Vor allem in Großstädten, Ballungszentren und an Hauptverkehrsstraßen ist an erholsame Ruhe nicht mehr zu denken. Psychische und physische Störungen können häufig die Folge eines unzumutbaren Geräuschpegels sein. Durch den Einsatz von Schalldämm Isolierglas kann diesem Problem wirkungsvoll begegnet werden. Schalldämmgläser wirken wie eine „Schallmauer”. Ob als Aufbau mit zwei Scheiben unterschiedlicher Dicke und somit unterschiedlicher Eigenfrequenz oder als Verbundsicherheitsglas mit einer schalldämmenden Folie - die Schallübertragung wird deutlich reduziert.